Worksheet 11

Elevator pitch üben mit Family & Friends

Bewundern Sie auch andere Menschen, die beim Networking auf Konferenzen charmant und anekdotenreich über ihre Forschung erzählen, über gute Zwischenergebnisse oder gar den letzten großen Durchbruch? Wollen Sie eloquent und facettenreich potenzielle neue Kooperationspartner, Arbeitgeber oder Drittmittelgeber gewinnen? Dann üben Sie dies doch einmal mit interessierten Laien, die Ihnen zudem wohlgesonnen gegenüber stehen. Ein gutes Übungsgelände ist hier der eigene Familien- oder Freundeskreis. Viel Spaß dabei.

Dauer 15 min   



Erzählen Sie bei der nächsten Feier mit Ihrer Familie oder beim nächsten virtuellen Call mit Ihren Freund*innen doch einmal von Ihren aktuellen Forschungsergebnissen.

Überlegen Sie sich im Vorfeld Antworten auf folgende Fragen:

  1. Was habe ich (und mein Team) herausgefunden?
  2. Was bedeutet dies für die Fachwelt?
  3. Was bedeutet dies für mein Gegenüber jetzt oder in der Zukunft („Wenn Du irgendwann mal …, dann kannst Du jetzt auch…“)?
  4. Welches Problem haben Sie für die Gesellschaft gelöst?

Testen Sie verschiedene Varianten.

Checkliste:

  • Mindestens ein „So what?“-Argument vorbereitet (Was bedeutet meine Forschung für die Gesellschaft und damit für mein Gegenüber?)
  • Mindestens eine Anekdote eingebaut, die das Gesagte bebildert
  • Alltagsgegenstände zum Erklären genutzt? Z.B. Besteck, Geschirr, Obst, Streichhölzer (was bei Ihren Familienfeiern und Partys so zu greifen ist)

Herzlichen Glückwunsch!

Stand: September 2020
Fragen, Kommentare und Hinweise gern an open-science@zbw.eu



Zurück zum Open-Science-Magazin