Worksheet 15

Wissenstransfer effizient gestalten

An immer mehr Hochschulen tritt neben die Kernaufgaben Forschung und Lehre zunehmend der Wissenstransfer als „Third Mission“. Wollen Sie auch hier effizient und zielgerichtet agieren und so den Austausch mit Wirtschaft, Politik und Gesellschaft verbessern? Dann machen Sie es doch so wie jedes gute Startup: Jedes Startup muss in seinem Businessplan darlegen, welche Marktlücke es schließen und welche Kundengruppen es bedienen möchte und wie die Bedarfe und Wünsche bei diesen Kundengruppen genau aussehen. Beim Wissenstransfer – oder besser: Wissensdialog – in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ist es ganz genauso. Unterschiedliche Anspruchsgruppen haben unterschiedliche Bedürfnisse und Probleme.

Dauer 15 min



Bevor Sie das nächste Mal in ein Interview gehen, einen Podcast vorbereiten, einen Vortrag vor nichtwissenschaftlichen Entscheider*innen halten oder einen Text für die Website Ihrer Hochschule verfassen, stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Wer genau wird sich meinen Beitrag anhören, ansehen oder durchlesen?
  • Warum möchte sich diese Personengruppe meinen Beitrag anhören, ansehen oder durchlesen?
  • Welches konkrete Problem dieser Personengruppe löse ich mit meinem Beitrag? Möchte mein Gegenüber beispielsweise einen bekannten Sachverhalt besser verstehen, sucht mein Gegenüber einen Kooperationspartner für ein gemeinsames Projekt oder sucht mein Gegenüber vielleicht Antworten auf konkrete unternehmerische Fragen?
  • Warum machen Sie sich die Arbeit mit dem konkreten Format (Text, Interview, Vortrag…)? Wann wäre es für Sie ein erinnerbares Erlebnis?

Checkliste:

  • Zielgruppe überlegt
  • Zielgruppe empathisch beleuchtet
  • Eigene Motivation reflektiert

Herzlichen Glückwunsch!

Stand: September 2020
Fragen, Kommentare und Hinweise gern an open-science@zbw.eu



Zurück zum Open-Science-Magazin